Psychotherapie wird, wie andere Leistungen zur Krankenbehandlung, in der Regel über die Krankenkasse abgerechnet. Zu allen zugelassenen PsychotherapeutInnen haben Sie ohne ärztliche Überweisung direkten Zugang  mit der Chipkarte Ihrer Krankenkasse, die auch die Kosten für die Probestunden übernimmt. Nach fünf bis sechs Sitzungen müssen Sie sich entscheiden, ob Sie Ihre Therapie bei dieser TherapeutIn fortführen möchten, da diese dann bei Ihrer Krankenkasse die Übernahme weiterer Kosten beantragen muss.

In Beratungsstellen fallen für KlientInnen meist keine Gebühren an.