Die Dauer der Psychotherapie richtet sich nach dem Inhalt und der Komplexität der Probleme, unterscheidet sich jedoch oft auch je nach angewandter Therapieform erheblich. Eine Verhaltenstherapie führt häufig schneller zum Ziel und ist daher in der Regel deutlich kürzer als eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie oder Psychoanalyse.

Bezüglich der Häufigkeit der Psychotherrapiesitzungen sollten individuelle Vereinbarungen mit der PsychotherapeutIn getroffen werden. Die Frequenz und Dauer der Sitzungen sollten der bestmöglichen Wirksamkeit angepasst werden.

Zu Beginn der Therapie werden Sie immer mit der PsychotherapeutIn über den Rahmen und die Ziele der Psychotherapie sprechen. Dabei ist es wichtig, sich selbst realistische Ziele zu setzen.