Erwerb der Abrechnungsgenehmigung Kinder – und Jugendlichenpsychotherapie

Diese Fortbildung richtet sich an Psychologische Psychotherapeut*innen. Der Erwerb der Abrechnungsgenehmigung befähigt, psychotherapeutische Leistungen
in diesem Bereich selbständig über gesetzliche und private Krankenkassen zu erbringen und abzurechnen.

In unserem Regionalinstitut kann der Fachkundenachweis mit folgenden Inhalten erworben werden:

  • 200 Stunden eingehende Kenntnisse in der Theorie der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie : i.d.R. Teilnahme an zwei 10-Tagesblöcken im Frühjahr und Herbst
    Die Kosten pro Theorieblock betragen aktuell 1300€
  • 5 Fälle mit mindestens 180 Behandlungsstunden bei Kindern und Jugendlichen
    Das Honorar für eine Therapiestunde liegt aktuell bei 35€, eine probatorische Sitzung wird mit 18€ vergütet.
  • regelmäßige Supervision (Einzel- oder Gruppe) nach jeder 3. bis 4. Behandlungsstunde
    Die Kosten für die Supervision sind direkt an den/die Supervisor*in zu bezahlen (i.d.R. zwischen 80-90€ pro 45 Min.)
  • Selbsterfahrung (abgedeckt über die SE während der PP Ausbildung, Nachweis erforderlich)

Bereits während Ihrer Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut*in können Sie mit dieser Fortbildung beginnen. Notwendig ist dafür die erfolgreich abgelegte Zwischenprüfung. Für den Start in die Behandlungsstunden mit Kindern- und Jugendlichen müssen mind. 100 der geforderten 200 Theoriestunden absolviert worden sein. Die Durchführung der Therapie ist in unserer Institutsambulanz oder in einer unserer vielen Lehrpraxen möglich.

Der nächste Theorieblock B findet vom 14.-24.09.2020 statt. Unter anderem werden die Themen „Bindungsstörungen“, „Therapie mit Trennungskindern“ und „Posttraumatische Belastungsstörung“ behandelt (siehe Themenplan).

Für Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen uns an.

Themenplan
Anmeldeformular